Lesungen

AUGUSTINAselbst

Die Entstehung von Augustina begann mit einem konzeptartigen Spiel, welches über das Ich als Entität reflektierte. Gespaltene Persönlichkeitsstrukturen sind interessanter und gängiger Stoff für Geschichten, mich aber interessierte die Umkehrung: eine Figur, die von mehr als ... 

Mehr ...

Das Buch und kontextuelle Spuren im Netz

2015 zeigte der Passagen Verlag Wien Interesse daran, den Text zu verlegen. Im Herbst 2016 erscheint die Erzählung AUGUSTINAselbst als Buch mit einem Seitenumfang von 372 Seiten.

Rezension im Standard: Elisa Asenbaum Traumgestalten in philosophischen Krisen

Parallel zur literarischen Fiktion bieten die kontextuellen Spuren im Netz Einblick in die wissenschaftlichen und philosophischen Thematiken, die die Autorin inhaltlich beschäftigten und inspirierten, ...

Mehr ...

Das Kunstprojekt: Augustina träumt - in progressius, 2014-2016

27 Beiträge aus Kunst und Wissenschaft in der G.A.S-station Berlin, Tankstelle für Kunst und Impuls
Die viermonatige Ausstellung präsentierte überraschende Parallelwelten sowie transformative künstlerische Werke der verschiedenen Sparten und kreiste um folgende fünf Hauptthematiken: ICH/Einheit oder Vielheit, WIR/gesellschaftliche Phänomene, BEWEGUNG/Raum-Zeit, ZERLEGUNG/Wahrnehmung (Punkt und Kontinuum) sowie TRAUM-/Symbol-Welten. 

Mehr ...