Lesungen

Elisa Asenbaum

ist in Wien geboren. Sie studierte an der Hochschule für Angewandte Kunst Wien Keramik, Gestaltung und Neue Medien, Malerei und Grafik. Ihre künstlerische Arbeit führte sie in die Auseinandersetzung und Beschäftigung mit verschiedenen Medien, wie Raum- und Klanginstallationen, Musik- und Schreibprojekte, Video, Malerei und Grafik, Aktionskunst, Performance im öffentlichem Raum und etliche Gemeinschaftsprojekte.

Seit 2008 initiierte und unterstützte Elisa Asenbaum Projekte an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft, u.a. interdisziplinäre Arbeiten in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern.
Elisa Asenbaum ist Künstlerin, Autorin, Kuratorin und künstlerische Leiterin der G.A.S-station Berlin, Tankstelle für Kunst und Impuls. Sie lebt in Wien und pendelt zwischen Wien und Berlin.

"Emotionen, Denkvorgänge und Wahrnehmungsmuster mit all ihren Widersprüchlichkeiten im menschlichen Sein sind häufig Thema meiner Arbeiten. Hauptsächlich geht es mir darum, gesellschaftliche und kulturell bedingte Grenzsetzungen und menschliche Denkkonventionen zu untersuchen und zu hinterfragen."